Ablasshandel

Welch ein Glück, dass ich nie katholisch war. Ansonsten müsste ich Privat-Insolvenz anmelden um meine Sünden zu bezahlen.
Bzw. ich müsste wahrscheinlich ewiglich im Fegefeuer schmoren.

Danke Martin, für das Abschaffen von dem Käse.
Nicht mal das scheint zu stimmen:

Martin Luther war – entgegen landläufiger Meinung – kein Gegner des Ablasses (vgl. These 71), sah lediglich im geschäftsmäßigen Handel mit Ablassbriefen einen krassen Missbrauch.

Quelle: wikipedia.org

ähnliche themen:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*