Respekt an DJ Bobo

der hat nämlich im schweizer Fernsehen im schönsten schwytzerdütsch schon vor Beginn des Eurovision Song Contest sowohl Serbien als auch die Ukraine als Topfavoiten genannt hat.
Und zur Frages des Moderators ob man im Norden die sieben Punkte aus der Schweiz für den Beitrag von Rotscher Cicero zur Kenntnis nahm:

Ja,Merci vielmals 🙂

Insgesamt war der Eurovision Song Contest diesmal sehr kurzweilig und die Punktevergabe, abgesehen von den freundschaftlichen nachbarschaftlichen Verbindungen, so abstrus wie immer.

Schön!

ähnliche themen:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*