CDs rippen unter ubuntu

kann man mit Sound juicer
.
Will man jetzt jedoch in das böse, unfreie, „die Welt ist schlecht“ Format mp3 umwandeln, dann muss man erst die Weihnachtsnummer mit den Paketen abziehen.

Als da wären:
lame
vorbis-tools
gstreamer0.10-plugins-ugly-multiverse

den mittleren brauchts glaub nur für das tolle, freie und wunderbare aber mein ipod mag es nicht Format: .ogg

das ganze immer schön mit
$ sudo apt-get install PAKETNAME
installieren und dann dem Sound Juicer beibringen, dass er jetzt in mp3 rippen soll.

Wobei bei mir nur

audio/x-raw-int,rate=44100,channels=2 ! lame name=enc bitrate=192 ! id3v2mux

funktionierte. Ohne Angabe der Bitrate wie bei wiki.ubuntuusers.de/CDs_rippen angegeben geht gar nix.

Immerhnin erkennt Sound juicer die Titel und Alben selbständig und legt sie in der von itunes gewohnten Struktur ab.

Wenn jetzt noch das Synchronisieren klappt, dann habe ich ja endlich wieder Zeit zum Musik hören 🙂

ähnliche themen:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*