RT73 und Kernel 2.6.20

Ne, es ist zwar alles gut gemeint was sich da im Netz dazu findet, aber so richtig geht das alles nicht.
Mit dem Kernel 2.6.17 war ja noch alles total supi. Drei Stunden rumproieren und schon ging es. Jetzt geht gar nix mehr.
Gar nix mehr ist übertrieben. Mit dem alten Kernel komme ich drahlos ins Netz, mit dem neuen nur mit Kabel.
Sollte jemand da draussen eine WLan Karte oder einen USB-Wlan Stick kennen, der garantiert ohne tagelanges frickeln unter Ubuntu 7.04 Kernel 2.6.20 läuft, wäre ich um einen entsprechenden Kommentar dankbar.

Andernfalls warte ich mal ab was die nächsten Kernel so bringen und verfahre nach der Maxime:

Never change a running system

Update Mit Ubuntu 7.10 und dem Kernel 2.6.22-14 geht es problemlos wenn ich den USB Stick erst nach dem Anmeldebildschirm einstecken.
Ich verbuche das jetzt unter „ist halt so“ und freue mich drüber.

ähnliche themen:

3 Comments

  1. Erik said:

    Ähm, wo ist das Problem? Ich habe eine bcm43xx-basierte MiniPCI-Karte im Dell Latitude C840, und das Ding läuft unter Ubuntu 7.04, Kernel 2.6.20 ohne jegliche Probleme. Besser als unter allen Linuxen und Kernels zuvor, Administrationsarbeit wie unter Windows (ist hier mal ein Kompliment) – WPA-Schlüssel eingeben und gut ist.

    5. August 2007
    Reply
  2. mark said:

    Möglicherweise ist die Kombination mit USB und Wlan nicht die optimalste.
    Beim Booten mit Live CD klappt es manchmal, dann sogar mit dem Netzwerk Manager. Meist aber eher nicht.
    Ich wart jetzt einfach Gutsy Gibbon ab, da wirds dann schon passen 🙂

    22. August 2007
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*