dann doch noch

ok, eigentlich wollte ich nie wieder ein wordpress update machen. Aber da die Version 2.51 ja jetzt schon vier Wochen hält, da dachte ich: Komm, das passt schon.
So und here we are.
Wie immer der Tipp:
Vor der Installation den Ordner tinymce entfernen. Dann geht alles viel flotter und der nervige Editor ist auch nicht mit an bord.

Frohes Schaffen und Hopp Schwyz

ähnliche themen:

2 Kommentare

  1. 11. Juni 2008
    Antworten

    Gibt es eigentlich in den WordPress-Versionen sinnvolle Neuerungen und sind das eher Spielereien?

    Ich bin eh‘ bei 2.0.11 stehen geblieben – sollte laut der Versprechen vor längerer Zeit auch noch unterstützt werden..

  2. mark
    12. Juni 2008
    Antworten

    Es sieht bisschen anders aus und das recent comment Plugin geht nicht mehr. Das ist es schon.
    Ansonsten war Version 1.2 schon absolut in Ordnung.
    Mehr Features braucht es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*