Romantisches Abenteuer: Heiraten in Las Vegas

Elvis Presley gab hier seiner Priscilla das Ja-Wort, und auch das ZDF-Traumschiff hat ein junges Paar in einer Folge schon auf den Weg ins Flitterwochenparadies Las Vegas gebracht. Ganz dahin konnte der Kapitän die Neuvermählten allerdings nicht fahren – Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada ist außer für seine zahlreichen Attraktionen auch für seine reizvolle Lage inmitten der Mojave-Wüste bekannt.
Rund 100.000 Paare geben sich jedes Jahr in der Glitzermetropole das Ja-Wort, darunter um die 2000 Paare aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch gleichgeschlechtliche Paare können sich hier mittlerweile trauen lassen.

Das Verfahren ist schnell und einfach. Die Hochzeitspaare müssen im Marriage Bureau für 77 Dollar eine Heiratslizenz kaufen. Vorlegen müssen sie dabei nur ihre Reisepässe.
Die Trauung kostet weitere 75 Dollar und kann von einem Standesbeamten, oder einer staatlich befugten Person zum Beispiel in einer der berühmten Hochzeitskapellen vollzogen werden. Ein volljähriger Trauzeuge ist Pflicht, aber der wird in Las Vegas gegebenenfalls gestellt.
Je nach persönlicher Vorliebe und Budget kann die Hochzeit still und diskret geschlossen werden, oder in einer Kapelle mit Elvis-Imitator, im Wachsfigurenkabinett oder im High Roller, einem 170 Meter hohen Riesenrad, das in den Gondeln Platz für 40 Gäste bietet. Eheschließungen in der Drive-In Kapelle oder auf dem Las Vegas Strip sind ebenfalls kein Problem. Auf Wunsch gibt es die Zeremonie auch in deutscher Sprache.
Gebucht werden die Hochzeiten normalerweise im Paket, inklusive Blumen, Musik, Fotograf, Limousine und auf Wunsch sogar Kleid und Anzug. So ein Paket ist den meisten Kapellen schon für 250 bis 500 Dollar zu haben. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass die meisten Beteiligten ein Trinkgeld von mindestens 50 Dollar erwarten. Das gilt für den Geistlichen ebenso wie für den Chauffeur.
Für die Flitterwochen selbst lässt Las Vegas wohl kaum einen Wunsch offen. Vom Mob-Musem zum Cirque du Soleil, vom Sonnenuntergang in der Wüste bis zum Sonnenaufgang in einem der berühmten Resorts sind 24 Stunden am Tag fast zu wenig. Doch in Las Vegas ist (fast) nichts unmöglich, und wer feststellt, dass ihm die Zeit knapp wird, aber auf einen Casino-Besuch nicht verzichten möchte, kann dies auch Online machen. Das Angebot reicht von Live Casino, Las Vegas Spielautomaten, bis hin zum Video Poker. Mit neues Technologien, designt für einen längeren, angenehmerer Spielspaß, gibt es immer mehr Menschen welche, bevor sie ein traditionelles Casino besuchen, einen Blick in die Online Welt werfen.

Wer es sich noch während der Flitterwochen anders überlegt hat, kann die Eheschließung binnen der ersten 24 Stunden annullieren lassen. Ansonsten ist sie absolut bindend, egal, wo die Zeremonie stattgefunden hat.
Damit sie allerdings auch im Heimatland anerkannt wird, müssen der Standesbeamte oder der Kapellenbeauftragte die Heirat binnen zehn Tagen registrieren lassen. Danach müssen die Hochzeiter selbst eine beglaubigte Kopie der Heiratsurkunde anfordern (das geht auch noch nach der Rückkehr). Ebenfalls beantragt werden muss in Deutschland und Österreich eine Apostille, die die Echtheit der Urkunde bestätigt. Die Apostille wird nur vom Staatssekretär in Carson City ausgestellt, kann aber auch von zu Hause aus online beantragt werden.
Schließlich sind die Flitterwochen zum Vergnügen da, und nicht für bürokratische Angelegenheiten.
Sind nach der Heimreise alle Unterlagen zusammen, kann im hiesigen Standesamt die Nachbeurkundung beantragt werden.
Wer liebend gern in Las Vegas geheiratet hätte, aber die Hochzeit bereits hinter sich hat, kann sich trotzdem dort das Ja-Wort geben: „Renewal of Vows“, Erneuerung des Gelöbnisses, heißt die in Amerika beliebte Wiederholungszeremonie. Um nochmals „I will“ zu sagen, muss in diesem Fall nur die vorhandene Heiratsurkunde im Marriage Bureau vorgelegt werden. Viva Las Vegas.

ähnliche themen:

2 Kommentare

  1. 10. Mai 2018
    Antworten

    Las Vegas ist Mega geil! Aber dort zu heiraten würde mir im Traum nicht einfallen! Aber vielen lieben Dank für den Artikel!

    Lg
    Marie

  2. 7. Juli 2018
    Antworten

    Also Las Vegas ist echt beeindruckend und man kann da wirklich alles machen was einem in den Sinn kommt aber heiraten würde ich da niemals 😀
    Mal ganz davon ab das mir der Aufwand zur Anerkennung irgendwie zu viel ist. Vielleicht wird es irgendwann ja mal eine Erneuerung des Gelöbnisses, dass wäre aber auch das höchste der Gefühle.
    Urlaub ja und sehr gerne, heiraten niemals 😀

    Viele Grüße
    Basti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*