Letscho

ist ein tolles Wort. Zudem kann man Nahrungsmittel kaufen die so heißen. Wer kann sich da nicht schon die Konsistenz und den Geschmack vorstellen: letscho
Leider hat der oder das Letscho den Südwesten der Republik noch nicht erreicht, deswegen muss man in Spezialversandhäusern bestellen um in den Genuss von Letscho zu kommen.
Wenn es denn ein Genuss ist, gegessen habe ich es noch nie, bin aber davon überzeugt, dass es wie so vieles aus der früheren DDR, ja nur gut sein kann.
Bei der Recherche zu Letscho kam ich auch am verwandten Peperonata vorbei und frage mich, wieso das im italienischen Küchenblog noch nicht zu finden ist?

Das ist ja irgendwie auch letscho.

ähnliche themen:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*