Classic Editor

Viele Menschen sind zu jung, deswegen hier noch mal der Hinweis auf den Erfolg der neuen Coca Cola

Für alle anderen der Link zum https://de.wordpress.org/plugins/classic-editor/.

Warum man ein System zwangsweise ausrollt erschließt sich mir nicht. Gerne habe ich die Wahl.

Zudem ist dieses Wechseln von grundlegenden Funktionen für alle die wordpress an Kunden verkaufen eine Katastrophe. Erst bekommt man die Kunden dazu sensibilisiert, dass man das System aktuell halten muss, da kommt dann eine komplette Änderung der Oberfläche daher.

Vertrieblich ist es natürlich nett, da kann man zum Jahresende noch die Installation des Classic Editors mit verkaufen.

ähnliche themen:

Ein Kommentar

  1. 13. Dezember 2018
    Antworten

    Puh, klingt so, als könnte ich froh sein, dass ich als Blogsystem s9y nutze und WordPress nur für den Podcast – und da werden die Beiträge über das Podlove-Plugin erstellt. Den „normalen“ Editor sehe ich da gar nicht.

    Was mit WP 5 auch lustig ist: habe heute eine Mail meines Blogs bekommen, dass es sich auf 5.0.1 upgedated hat. Das kann ja heiter werden. Muss aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*