Deutschland sucht den Superstar

Ich gebe es zu, ich erfreue mich immer wieder sehr an den grandiosen Selbsteinschätzungen der Teilnehmer beim „Deutschland sucht den Superstar“ Casting.
Manchmal sind mir die Leute aber auch so peinlich, dass ich wegzappen oder wenigstens den Ton abschalten muss. Am liebsten sind mir die ganz schlecht singenden und tanzenden, die aber über eine enorme Klappe verfügen und sich nichts daraus machen.
Betroffen machen mich dann eher die 35+ Mädchen die so aussehen als hätten sie noch nie in ihrem Leben was zu lachen gehabt.

Das Blöde an Deutschland sucht den Superstar ist nur, dass die wirklich unterhaltsamen Casting-Teilnehmer nach und nach rausfallen. Wer am Ende gewinnt interessiert eigentlich niemanden. Oder kennt jemand noch den Namen der Gewinnerin nach Alexander Klaws. Bzw. wie der andere neben Mike Leon Grosch hieß?

Zumindest ist es gut für den Frustaufbau und die Erkenntnis, dass ich noch nicht soweit bin mich dafür zu bewerben. Das ist immerhin ein Trost in dieser kalten Winterszeit.

ähnliche themen:

Ein Kommentar

  1. Yankee said:

    Da hast du total Recht. Obwohl ich sagen muss, dass ich das mit den Popstars schon wieder anders sehe. Da geht es sicherlich um das Gleiche, aber der Weg dort hin ist ein anderer. Wenn mann sehen könnte, was die Jungs und Mädels zwischen den Shows wirklich arbeite wäre es doch viel interessanter.

    10. Januar 2007
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*