Handy ohne alles Teil 2

Ok, es ist da.
Heute mittag kam der DHL Mann und hat das amazon Paket mit dem LG KP100 abgeliefert.

Das Teil ist recht handlich und mit einem roten Zierstreifen. Meine bessere Hälfte meinte es sei ein Mädchen Handy. Das lag aber eher daran, dass die gute mir das Teil abspenstig machen wollte um es selber einzukassieren.

Also ausgepackt und nach rund zwei Stunden Akku laden war das gute Stück auch einsatzbereit.
SIM einsetzen und los gehts.
Telefonieren uns SMS schreiben kann man super damit.
Als Spiele gibt es Sudoku. Das ist super, weil das spiele ich nicht und werde somit auch nicht abgelenkt.
Kabel zum Anschluss an irgendwas gibt es nicht.
Synchronisation mit irgendwas gibt es auch nicht.

Nervig erschienen zuerst die Klingeltöne, da diese scheinbar nicht abzuschalten waren.
Nach etwas Herumprobieren fand ich aber dann im Menu unter Profile –> Bearbeiten den Menüpunkt Tastentonlautstärke. Wenn man den auf Null stellt, dann ist Ruhe im Karton.

Die ganzen Menüs sind auch über die Tastatur erreichbar. Somit kann man recht flott Sachen einstellen.
Sehr cool ist auch die automatisch eingestellte Tastatursperre. So wird nach 10 Sekunden ohne Aktivität die Tastatur gesperrt. Find‘ ich praktisch.

Also lautet das erste Fazit:
Kronkorken kann man zwar nicht damit öffnen und das Rot ist bissi zu Rot und könnte gerne auch Schwarz sein, aber insgesamt ist es für den Preis von weniger als 30 Euro doch durchaus auf den ersten Blick sehr ok.

ähnliche themen:

5 Kommentare

  1. 10. Juli 2008
    Antworten

    Das klingt doch vielversprechend.

    Ich war gestern bei diesem Wir-hassen-teuer-Markt und habe gestaunt, wie teuer die angebotenen Geräte ohne Vertrag sind …

  2. mark
    10. Juli 2008
    Antworten

    yepp, aber beim wir machen aggressive Werbung, damit keiner merkt wie teuer wir sind Markt, gibt es ja auch meist nur diese aufgemotzten Teile mit Kamera MP3 Gedöns und was weiss ich nicht alles.
    Aber wenn ich einen Eee-PC will, dann kauf ich den.
    Ein Telefon sollte zum Telefonieren taugen.

    C’est tout.

  3. 10. Juli 2008
    Antworten

    Mit der Philosophie hättest Du schon Jahre früher zu Unix wechseln sollen 🙂

  4. mark
    10. Juli 2008
    Antworten

    Ich arbeite mich langsam heran 😉

  5. 15. Juli 2008
    Antworten

    So, mittlerweile habe ich das Teil seit Samstag in Betrieb und bin ganz zufrieden. Die Tasten sind für meine zarten Hände ein wenig klein, aber SMS schreibe ich sowieso nie.

    Telefonieren tut’s gut, passt gut in die Hosentasche und der Preis ist konkurrenzlos.

    Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*