Digitale Spiegelreflex in Lomo verwandeln

Begeisterte Mitleser wissen ja, das ich eine analoge russische Kleinbildkamera namens Lomo besitze. Das ist auch gut so und würde für meine Kenntnisse in Fotografie vollauf ausreichen. Allerdings brauch ich ab und an auch mal ein Foto sofort und die Entwicklungsdienste binnen einer Stunde sind rar gesät. Ich muss auch zugeben, dass auch nach der Entwicklung nicht immer alle Bilder was geworden sind und das dann ein weiterer Film notwendig wäre usw.
Jetzt hat sich das Schicksal so gefügt, dass ich zu einer digitalen Canon EOS 10D gekommen bin, So weit so gut. Leider überfordern mich die ganzen Rädchen und Schalter komplett und die Ergebnisse waren sehr mittel. Die mitgelieferten Sigma Objektive schienen mir auch nicht so ganz der Bringer zu sein und ich dachte nach, was ich tun könnte.
Ein erster wichtiger Schritt zum Spaß haben mit der Kamera war das Programm „Mit Ohne Blitz“ was ich in der Betriebsanleitung der Canon fand, damit kann man immer ohne Blitz fotografieren und die Blende bleit eben so lange auf bis genug Lichht rein gekommen ist. Das kommt einem als Lomografen schon bekannter vor. Was noch fehlte war das Hin und Her Gezoome unter Kontrolle zu bringen. Eine Lösung dafür habe ich in einem Objektiv mit fester Brennweite gefunden. Da muss man nicht mehr Zoomen, man geht einfach näher dran. GROSSARTIG!
Also zumindest für mich, der kein professioneller Fotograf ist und hoch und heilig verspricht nie einer zu werden.

Auf jeden Fall macht es einen Heidenspaß und die Bilder gefallen mir sehr.

ähnliche themen:

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*