Plattenspieler

ein Leben ohne ist sicher möglich, aber sinnlos.

DUAL 604 in betrieb
DUAL 604 in betrieb

Und ja, der Klang ist sicher nicht besser als auf CD und natürlich kostet Vinyl mehr Geld. Aber man hat dafür ein Stroboskop und man kann tagelang in diversen Fachforen über die Vorteile der ganzen Tonabnehmer und sphärischen bzw. elliptischen Nadeln lesen und man freut sich wenn das ganze dann ohne Brummen aus den Boxen kommt. Zudem hat man beim Neukauf eines Plattenspielers das Glück, das man dann einen weiteren alten Plattenspieler hat den man mit dem zweiten alten Verstärker in die Küche bauen kann.

Fehlen nur noch ein paar Boxen …

ähnliche themen:

4 Comments

  1. Ben said:

    Tja, an die Tonqualität kommt leider noch kein Digitaler Datenträger ran 🙁
    Und das schöne Knacksen fehlt da auch völlig 😛

    14. Oktober 2013
    Reply
  2. […] Massnahmen aufgehobenDas Leben ist ja kein Ponyhof und man muss neben Radfahren, Analogen Kameras, Plattenspielern mit Direktantrieb und Stroboskop, drei Kindern, der lieben Frau, Fußball und diversen anderen wichtigen Dingen einfach sehen das […]

    22. Oktober 2013
    Reply
  3. Jens Heller said:

    Wir fischen tagtäglich alte Platten aus unseren Haushaltsauflösungen und meine Plattensammlung sprengt bald die Ausmaße des Regals. Nostalgie und der unvergleichliche Klang sind nicht zu vergleichen mit den heutigen Medien…

    Lang lebe die 12 inch…

    Viele Grüße aus Viersen

    29. Oktober 2013
    Reply
  4. Unzählige Musikliebhaber sind davon überzeugt, dass Musik auf Vinyl wärmer und lebendiger klingt, als von der CD. Und das obwohl die Tonqualität der CD im technischen Sinn überlegen ist.

    Natürlich kann dieser Punkt nicht losgelöst von der restlichen Ausrüstung gesehen werden. Denn hier hat die Qualität des Tonabnehmers, der Nadel oder auch andere Bauteile einen entscheidenden Einfluss.

    22. Februar 2017
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*