Das Geheimnis des Erfolgs bei Apple

ist die Reduktion.
Wenn ich mich bei Notebooks nur zwischen 13″ 15″ und 17″ Zoll Modell entscheiden muss, dann fällt mir das leichter als eine Auswahlmaske mit 25 Grundmodellen und unendlich scheinenden Variationen.
Dito beim Telefon.
Es gibt das iphone in weiß und in schwarz. Fertig.
Natürlich bezahlt man die Vorauswahl der Modelle mit einem etwas höheren Preis, aber man muss sich eben erst nicht mühsam durch Testberichte lesen um das bestmögliche Modell zu bekommen.

Genau so wird das wohl auch beim ipad kommen. Braucht keiner, gibt es überall wahrscheinlich bald billiger und besser, aber Apple wird sein Geschäft schon machen.
Für mich sehe ich keine Freude am Gerät. Ich kann das Touchpad an meinem Macbook schon nicht bedienen, zudem finde ich die Haltung der Hand sehr unnatürlich und es schmerzt.
Sollte man aber mit Tastatur und einigen Kniffen das Teil mit einer Linux-Distribution bestücken können, denk ich noch mal drüber nach.

ähnliche themen:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*